Begegnung der dritten Art

Panik

Okay… manchmal frage ich mich wirklich was es da für komische Kreaturen auf unserer Welt gibt. Da laufen meine Schwester (mit Kindlein auf dem Arm) und ich einfach so über den Parkplatz eines Supermaktes… auf einmal kommt von rechts zwischen zwei Autos ein sehr betagter Mann auf uns zu. Aber so richtig nah… und brüllt “Ach ich habe ja gar nicht gesehen das das ein Baby ist! Ja Mensch, der ist aber toll!”

Das mag erst mal harmlos klingen… aber erstens war er vielleicht fünf Zentimeter vom Kindlein – was natürlich ein Mädchen ist und an der Mütze auch eindeutig als dieses zu erkennen war – entfernt und zweitens brüllte er in einer Lautstärke, die jenseits von gut und böse war. Wir haben nur nett gelächelt und sind weiter gelaufen. Da hat er komisches und sehr wirres Zeug gebrabbelt. Als wir wieder aus dem Supermarkt kamen meinte ich nur:

“Hoffentlich ist der Psycho-Opa weg!”

War er auch – Gott sei dank. Diese Begegnung hat mir wirklich Angst gemacht. Vor allem hatte man ihn zwischen den Autos gar nicht gesehen. Es war fast so als hätte er sich da versteckt. Wirklich sehr sehr seltsam. Da denkst Du ernsthaft, du hast dich an das

“eieieieieie”
“dudidididiaaaaa”
“ja was für ein süßes Ding!”
“na, wie alt ist es denn schon?”
“blablabla”

gewöhnt… und dann kommt wieder so was. Ich glaube ich bin noch nie so schnell zu meinem Auto auf dem Parkplatz gelaufen wie an diesem Tag. Wann hört das auf, dass man von Wildfremden wegen einem Baby angequatscht/angetascht wird? Wenn die kleinen zwölf sind? Oh Gott, bitte nicht! Erfahrungen höre ich mir gern an!

Autor

One comment

  1. Du hast bei meiner Halstuch-Verlosung gewonnen! Herzlichen Glückwunsch. 🙂 Schick mir doch bitte Deine Adresse an missystangley@googlemail.com.

    Zu den komischen Begegnungen, bisher hatte ich nur eine etwas übergriffige Nachbarin. Deine Begegnung hört sich gruselig an.

    Liebe Grüße!

Comments are closed.