15 Wochen Babyglück

Was’n da los? Als hätte einer in den letzten Wochen den Motorik-Knopf gedrückt. Erst Greifen, um die eigene Achse drehen und nun dreht sie sich tatsächlich komplett allein auf die Seite und schafft es schon vom Rücken auf den Bauch. Ich frage mich, ob das alles nicht ein bisschen zu früh ist?! Sie wirft sich von einer Seite auf die andere und ist in allen Bewegungen viel sicherer. Sie greift total sicher nach allem Möglichen. Und sie brabbelt so laut und lang, dass einem fast schwindelig wird. Madame hat also in jedem Fall einen richtig großen Entwicklungssprung hinter sich, den wir auch in einigen sehr unruhigen Nächten ganz deutlich gespürt haben.

Ida_fuenzehn_Wochen_Collage

15 Wochen Baby sein:

Lieblingsbeschäftigung: mich bewegen! In alle Richtungen! Am liebsten auf die Seite!

Das mag ich gar nicht:

  • ich will viel mehr als ich kann – und wenn ich nicht alles erreiche was ich will, werde ich sehr quengelig und fange an zu meckern
  • Auf dem Arm getragen zu werden ist auch in dieser Woche ganz doof

Darauf bin ich stolz: ich kann mich vom Rücken auf den Bauch drehen! *hach*
Sonstige Skills:

  • ich teste aus in welcher Tonlage ich brabbeln kann – mal laut, mal leise
  • ich habe beim Kaffeekränzchen bei Tante Alex ganz toll mitgemacht
  • ich kann praktisch überall schlafen – auch in fremden Betten
  • ich trage jetzt Windelgröße 3 – auch das geht meinen Eltern alles viel zu schnell
  • ich bin echt wahnsinnig groß und wahnsinnig schwer geworden

15 Wochen Eltern sein:

Neue Erkenntnisse:

  • auf schlechte Nächte folgen auf jeden Fall auch wieder sehr sehr gute Nächte 🙂
  • Tragetuch ist besser als die Manduca
  • die Entwicklung eines Kindes geht viel schneller als gedacht
  • ohne Papa ist alles anstrengender
  • Shopping mit Baby wird immer einfacher
  • das Kind kann auch in Bauchlage super im Kinderwagen liegen
  • Kind einfach auf der Couch parken geht nicht mehr – sie ist zu beweglich

Schreckmoment(e):

  • zwei Windelunfälle an einem Tag
  • Kindlein dreht sich so quer im Laufgitter, dass beide Beinchen zwischen den Stäben raus baumeln. Panisch werden die verknoteten Beinchen entwirrt.

Dafür fehlt die Zeit: jeden neuen Schritt fotografisch festzuhalten
Der glücklichste Moment: Kindlein kann sich schon so früh vom Rücken auf den Bauch drehen – Stolz hoch 10!
Streit über: nur Kleinigkeiten und wenn dann nur aufgrund von Schlafmangel
Darauf freuen wir uns: Babyschwimmen – Start ist nächste Woche
Das macht Mama glücklich: wenn Papa gesund und munter aus Österreich wieder nach hause kommt
Das macht Papa glücklich: das Kindlein nach 4 Tagen endlich wieder sehen!

Autor