Sommer – Hilfe!

Sonne

Er ist wieder da – der Somme. Der Spruch: „Sommer ist die schönste Woche im Jahr“ kann einpacken. Denn sie scheint wieder… die liebe Sonne. Und verwöhnt uns mit viel Wärme und Vitamin D. Es ist so toll!

Für mich persönlich gibt es kein „zu heiß“. Ich liebe Hitze – selbst wenn sie mir Schweißperlen auf die Stirn oder besser noch, auf den ganzen Körper treibt. Es ist einfach herrlich wenn es brütend heiß ist und man schon am Morgen im Schlüppi und Hemdchen auf der Terrasse sitzen kann. Sonnenbrille raus (Sonnencreme auch!), Sprenger an und den Grillen zuhören. Mehr geht nicht. Irgendwann hat man dann doch das Gefühl, dass die ersten Hirnzellen aufgrund des gelben Balls am Himmel absterben. Spätestens dann muss ich beginnen meine kleine Sommerliste abzuarbeiten… Und los geht’s!

  1. Füße ins Planschbecken halten – oder einfach mit den Kindern rein setzen!
  2. Kalt geduscht ins frisch bezogene Bettchen hüpfen.
  3. Wassermelone. Zum Frühstück, Mittag und Abendbrot. Zwischendurch sowieso.
  4. Eis. Suboptimal für die Figur, aber seeeehr gut für’s Gemüt.
  5. Wer ein Trampolin besitzt: wässern und springen.
  6. Nackt sein. Nackt ins Bett, Nackt durch’s Haus oder die Wohnung tanzen. Abends nackig in den See hüpfen.
  7. Alles durch Strohhalme trinken. Und die Eiswürfel nicht vergessen. Urlaubsfeeling. Yeah!
  8. Keine schlechte Laune – und wehe es schaut einer grimmig. Bitte lächeln.
  9. Albern durch den Sprenger hüpfen und beim Berühren des kalten Brunnenwassers jauchzend kichern.
  10. Genießen! Denn bald ist wieder Winter.

Und nun – raus mit Euch! 

Autor