2 1/2 Stunden…

WolkenOh man… heute ist das Kindlein das erste Mal sage und schreibe 2 1/2 Stunden allein in der Kita – inklusive Mittagessen. Und ich sehe gerade auf die Uhr – es ist 10.26 Uhr. Ich habe also schon mehr als eine Stunde ohne die kleine Murkeline verbracht… und man mag es kaum glauben, aber folgendes habe ich in dieser Zeit vollbracht:

Fenster geputzt

natürlich nur im Obergeschoss, aber man sollte dazu erwähnen, dass 90% unserer Fenster bodentief und damit laaaaaaang sind. Morgen habe ich einen Tennisarm… egal… immerhin habe ich die Fenster… *hust* seit über einem Jahr nicht mehr geputzt. Das sind so Sachen, die mit Kind irgendwie nicht gehen (eigentlich hatte ich auch einfach keine Lust!)

Wäsche gewaschen UND gebügelt UND weg geräumt!

Himmel, das ich dazu mal komme. Darf ich was verraten? Ich hatte vor dem Kindlein immer um die drei Wäschekörbe. Nun ja… mit Kind wäscht und wäscht man… aber man kommt nicht so recht zum weg räumen, zum bügeln schon gar nicht (und ich bügle wirklich nur die aller aller aller notwendigsten Dinge). Und so wuchs der Stapel in den drei besagten Körben bis unter die Decke. Irgendwann waren sie dann kurz vorm Umkippen. Und was macht Frau? Bügeln? Weit gefehlt… eines Tages gab es in Kaufhaus xy diese Teile im Angebot. Habe mir drei neue gekauft.

Gegessen und getrunken.

Ja, und zwar in Ruhe. Langsam. Bedacht. Mit Genuss. Das ich das noch erleben darf! Herrlich! Ganz langsam. Stück für Stück. Hach.

MUSIK gehört

Und zwar laut. Das ist ja mit Kind auch so ne’ Sache. Irgendwie blöd, das kleine Wesen mit zig Dezibel zu beschallen. Ich werde dann mit den zwei großen Kulleraugen immer so argwöhnisch angeglotzt. Nach dem Motto: “Muddi, was soll das denn jetzt bitte?” Ich genieße ja schon immer die fünf Minuten Fahrt von der Kita nach hause und drehe im Auto die Musik exorbitant laut. Und singe mit.

Ich muss sagen, ich genieße diese neue Freiheit wirklich in vollen Zügen… und habe manchmal schon ein schlechtes Gewissen, eben weil ich es so genieße. Schrieb mir eine Bekannte doch erst neulich: “immer wenn ich das Kind morgens in der Kita abgebe und raus gehe, breche ich in Tränen aus!” Puh… das geht mir so gar nicht so… ich renne zum Auto, fahre nach Hause und entspanne erst mal eine Runde. 😀 Das liegt natürlich auch daran, dass ich vollstes Vertrauen in die Erzieherin gefasst habe und sehr sehr glücklich mit der Einrichtung bin! So ihr Lieben… und nun werde ich mir einen Kakao machen und die Beine hoch legen. Habt alle einen schönen, sonnigen Tag!

Autor

5 comments

  1. hihi Das hört sich alles fabelhaft an!
    Ich habs heute geschafft zu Duschen, Haare zu waschen und mich zu schminken. Und das Ganze während die Kleine aufm Badfußboden in ihrer Wippe lag. Sie war sooo brav, hat nedmal gequengelt. Glückstreffer? *g*

  2. Ähm, Fensterputzen, was ist das? 😉 Mochte ich noch nie und steht momentan seeehr weit unten auf meiner Prioritätenliste. Schön, dass es anderen auch so geht…

    LG, Julia

Comments are closed.