2 Jahre & 15 Wochen – Rückblick

REGEN… KRANK.. das sind so die zwei wesentlichsten Wörter der letzten Woche. Es regnete in einer Tour und die Laune sank bei allen Beteiligten. Außerdem gipfelte der Husten des Kindes von Tag zu Tag und Mitte der Woche wurde uns von der Kita nahegelegt, ihn doch mal ärztlich abklären zu lassen. Freitag Morgen war es dann tatsächlich so schlimm, dass ein Gang zum Arzt unausweichlich war. Mehr unten…

2_Jahre_15_Wochen_Collage

[KRANKE SUPERMAUS] das Kindlein hustet irgendwie schon seit Wochen.. mal mehr, mal weniger… nun wurden aber diese typischen Reizhustenattacken in der letzten Woche immer schlimmer. Freitag ist der Herzmann dann zur Kinderärztin… in erster Linie wollten wir eine Lungenentzündung ausschließen. Inhalieren und Hustensaft waren bis dahin eh schon an der Tagesordnung. Freitag ging aber nix mehr und das Kind bekam direkt im Wartezimmer einen Vorzeigehustenanfall. Der war so heftig, dass selbst die Arzthelferinnen zusammen zuckten. Nun gibt es Neues zum Inhalieren und keine Kita. Papa und Tante müssen einspringen, da ich mir Fehlzeiten vorerst nicht erlauben kann. *heul*

Darüber hinaus ist sie daher sehr sehr weinerlich, anhänglich, quakt viel – unsere Nerven lagen mehr als einmal blank.

[SPRACHE] meine Schwester – also Kindleins Tante – macht eine Ausbildung zur Erzieherin. Und berichtet oft, wie weit das Kindlein sprachlich schon ist.. wir glauben ihr mal, da sie viele Vergleichswerte aus ihrer Kita hat. Wir sind natürlich sehr stolz, nicht zuletzt weil sie so viele tolle Sätze quasselt.

„Ich möchte das nicht!“

„Ich komme gleich Mama!“

„Kaubiemi“ = Kaugummi

„Papa hat Baum abgeneidet“ – Papa hat einen Baum gefällt *soooo süß*

„da bitteschön“ wenn sie einem etwas bringt 🙂

Außerdem kann sie alle Finger benennen – „Daumen, Zeigefinger, Mittelfinger, Ringfinger, kleiner Finger.“ Ich brauche nicht erwähnen, dass sie ALLES nach plappert.

[KEIIIIIIMMMM] auch die letzte Woche haben wir das Kindlein weder unter die Dusche, noch in die Badewanne bekommen. Ich habe sogar extra ein neues Badewannenspielzeug gekauft, es ist aber weiterhin nix zu machen. Ans Haare waschen trauen wir uns nun auch schon seit Ewigkeiten nicht mehr… grummel… unser Keimkind müffelt also weiter vor sich hin. Manchmal habe ich Glück und schaffe es, sie mit einem feuchten Waschlappen etwas zu reinigen. Das ist aber auch eher selten der Fall und wird ebenso mit Schreien quittiert.

Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.