2 Jahre + 2 Wochen – Rückblick

Montag. Endlich ist wieder etwas Ruhe eingekehrt. Papa ist wieder vollkommen genesen, nachdem ihn eine fiese Bronchitis lahm gelegt hatte und das Kindlein geht wieder eifrig in den Kindergarten. Gestern waren wir noch auf einem sehr schönen Kindergeburtstag, auf dem sie auch zum Ende hin etwas mehr auftaute. Sonst war die Woche recht unspektakulär und wir genießen den Sommer in vollen Zügen.

2_Jahre_2_Wochen_Collage

[GEQUASSELT]

  • „Salz“
  • „Kindlein alleine“ wenn sie mal wieder unbedingt etwas selbst tun möchte
  • „heile heile“ wenn sie eine Schramme begutachtet
  • „Kuchen“
  • „Besen sauber“ wenn sie mit dem Handfeger hantiert
  • „date Ofi Eisebahn mehr bauen“ – der erste 5-Wort-Satz! bedeutet so viel wie: Tante J., bau mir hier mal ein paar mehr Schienen hin, klar? 😀
  • „Viele“ – zum Beispiel „viele Autos“ oder „viele Pferde“
  • „Elefat“ für Elefant
  • „Papa ziehen“ wenn sie auf dem Surfbrett durch die Gegend gezogen werden will

Außerdem beginnt sie seit ein paar Wochen sich selbst und natürlich auch uns kleine Mini-Geschichten zu erzählen. Sie quasselt drauf los, nickt dabei ganz eifrig und redet ein sehr komisches Kauderwelsch zusammen. Unheimlich niedlich.

[KLETTERTURM] der Kletterturm ist da! Das gute Stück wurde geliefert und fristet nun erst einmal sein Dasein in Einzelteilen auf der Palette in der Einfahrt. *hust* Nachdem wir die Aufbauanleitung studiert hatten, war auch schnell klar: allein benötigen wir wohl etliche Tage, zumahl das gute Stück anders aufgebaut werden soll, damit es sich perfekt ins bestehende Gartengefüge integrieren kann. Und so wird wohl der Opa in ein paar Wochen noch mal vorbei schauen um uns zu helfen.

[KITAFREI] nach dem letzten Wochenende haben wir entschieden, dass das Mäuslein den Montag zu Hause bleibt. Sie war so aufgedreht von all dem Besuch und spielte an ihrem freien Tag ganz toll allein und entspannte sich zusehends. Die Tage darauf wollte sie aber unbedingt wieder zu ihren Freunden in die Kita und stapfte ganz fröhlich hinein.

[ADDICTED TO] Brio. Verdammt. Ich habe den großen Fehler gemacht und eine kleine Holzeisenbahn von Brio auf die Wunschliste vom Kindlein gesetzt. Die Tante hat sie gekauft, geschenkt und wir waren sofort verliebt. Das Kindlein baut sie mit einer Begeisterung auf und lässt die Züge durch die Gegend fahren.. es ist herrlich. Zwei Tage später waren wir im Spielzeugladen und haben Nachschub gekauft, damit wir Eltern mehr zum Bauen haben.. wo soll das nur hinführen? Habe mich gleich minutiös in das Thema eingearbeitet und habe jetzt eine Wunschliste die einmal zum Mond und zurück reicht *hilfe*

Autor