33 Wochen Baby M. – 33 Wochen zu viert.

Werbung, da Nennung von Marken. 

Die letzte Woche war vor allem eines: anstrengend. Baby M. hatte mindestens zwei schlechte Tage. Spärlicher Schlaf und ein motzendes Baby führen dann auch bei uns Großen zu einigem Missmut. Aber gut, meistens geht es dann den nächsten Tag wieder besser. Ansonsten ist Baby M. immer noch ziemlich auf Zack, was die Bewegungen und die Balance angeht. Sie dreht sich soooo extrem schnell im Uhrzeigersinn, will am liebsten nur noch stehen und sitzt deutlich besser. Geht hier steil voran. Mein Baby wird so schnell so groß.

Alles, was düdelt ist klasse!

Skills:

  • du hast es das erste Mal fast in den 4-Füßler geschafft
  • du hälst deinen Schnuller mittlerweile viel länger im Mund. Früher fiel er nach 10 Sekunden raus (außer im Schlaf), nun hält er mal 10 Minuten.
  • da schreibe ich letzte Woche noch, dass das Sitzen nicht klappt. Und nun: setze ich dich mal zum Spaß in einen Hochstuhl, sitzt du da plötzlich als hättest du nie was anderes gemacht. Da hat sich die Woche sehr viel getan, was die Stabilität des Oberkörpers angeht. Wir warten mit dem richtigen Sitzen natürlich trotzdem, bis sie sich von allein hinsetzt.
  • ich vermute, dass deine oberen Schneidezähne sich zeitnah auf den Weg machen. Bin gespannt, ob ich Recht behalte
  • du bist momentan wieder Team 6 Uhr morgens.

Auf dem Trampolin. 

Das magst du:

  • in der Sonne mit deiner Schwester auf dem Trampolin hin und her geschaukelt werden
  • das Hatchimal deiner Schwester

Das magst du nicht:

  • wenn dir jemand an der Nase rum fummelt.. hast wohl ein Trauma, was Popelentfernung durch deine Fürsorgeberechtigten angeht *hehe*
  • Auto fahren wird nicht besser
  • wenn die Sonne dich blendet – wird direkt geheult

Wir üben sitzen. 

Und die Trage?

Wir haben nun die nächste Größe unserer geliebten Kokadi TaiTai hier einziehen lassen. In den letzten Tagen hatte ich Baby M. auch tatsächlich wieder öfter mal in der Trage. Entweder weil sie einen motzigen Tag hatte, oder aber weil es in dem Moment praktischer war als zum Beispiel der sehr sperrige Kinderwagen. Für den Urlaub habe ich noch nach meiner Manduca gekramt und schon mal unsere Deuter kid komfort III aus der Garage geholt und etwas entstaubt. Baby M. ist nach wie vor ein Kind für alle Fälle: Trage, ok. Kinderwagen, ok. Wiege, ok. Das macht es uns einfacher und es tut gut, eine Wahl zu haben. Mein Rücken dankt es mir dieses Mal sehr!

Autor