Kindlein – 4. Geburtstag – Rückblick, Melancholie und Geschenkideen

Ähm… der vierte Geburtstag war im Juli letzten Jahres. Und doch bin ich erst jetzt dazu gekommen, den Beitrag zu beenden. Gründe gibt es viele… aber da es sehr umfangreich geworden ist, hat es einfach gedauert. Nun aber – nach etlichen Monaten – Kindleins vierter Geburtstag.

***

Hurra Hurra, unser Mädchen ist 4. Dieses Jahr wurde der Geburtstag so groß zelebriert, dass er einen extra Blogpost verdient hat. Aber zunächst mal zu den wirklich wichtigen Dingen des Lebens und der Frage: wann ist dieses Kind so groß geworden. Und vor allem: was ist mit den letzten 4 Jahren passiert? Jaaaa, ich weiß schon, dass diese Jahre existiert haben… und auch, dass das Kindlein wächst und mal klein war. Aber wisst ihr was ich ganz ganz schrecklich finde? Dass meine Erinnerungen verblassen. Erinnerungen an sie. Wie hat sie sich benommen mit 2? Was hat sie gesprochen? Wie ist sie gelaufen? Gut, ich habe alles aufgeschrieben, viele viele Details in Worten festgehalten, ich habe Videos und ungefähr 3 Millarden Fotos. Dennoch: ich vermisse mehr Erinnerungen… Dinge, die man nicht auf Bildern und Videos festhalten kann… Erinnerungen an ihren Geruch, als sie ein Baby war… an das Gewicht ihres Körpers auf meinem – schlafend… an das Haut auf Haut Gefühl mit einem zarten Baby… an das Glücksgefühl bei den ersten Schritten… und psssst… was ich auch vermisse (aber nur ein bisschen): schlaflose Nächte.. warum? Einmal noch dieses Mama-Baby-Still-nah-an-nah-Gefühl haben. Hach, ja, das wäre es. Aber nun machen wir uns auf… auf zu neuen Abenteuern. Es folgen neue, andere Dinge. Dinge, bei denen sie mich nicht mehr braucht. Wie sagte sie neulich so schön? „Mama, dafür brauche ich dich nicht mehr!“ Ein Stich. Mitten durch die Herzkammer. Gleichzeitiges Hochglücksgefühl und Stolz über das eigene Kind. Und immer dabei: die innere Zerrissenheit über all die Fortschritte und der tiefe, innige Wunsch die Zeit anhalten zu können (und ja, trotz verregneter kaugummiziehender Nachmittage vor der Glotze). Mein Kindlein: bald wirst du 5. Und wir? Wir können es einfach nicht fassen. Aber nun zurück zur 4. Die war nämlich auch toll. Ich habe alles, was man so finden konnte verlinkt.. für den Fall, dass noch jemand eine Regenbogen-Party feiern möchte und nach allerlei Zubehör oder auch Geschenkideen sucht.

PARTY 1

Party Nummer 1 war eigentlich keine richtige Party. Den Freitag vor ihrem eigentlichen Geburtstag nutzten wir aber schon für ein ausgiebiges Essen mit den ersten Gästen. Was muss, das muss. Und so starteten wir ganz entspannt mit der ganzen Familie in dieses doch recht anstrengende Wochenende. Von Mücken verspeist, ließen wir es uns auf der Terrasse eines sehr guten Lokals gut gehen, quatschten, aßen, tranken und lauschten dem Genöle des Kindleins. Das fand die Essensorgie nämlich vor allem eines: blöd. Ich war Freitags noch arbeiten und musste so unweigerlich viele Vorbereitungen aus der Hand geben. Eigentlich ist das ja nicht so mein Ding, ich mache grundsätzlich im Leben lieber alles selbst. Aber solche Tagen erden: denn es war alles sehr gut vorbereitet, der Kuchen gebacken, die Möbel aufgestellt. Alles war entspannt und so konnte ich bereits mit dem Basteln der Deko beginnen. Die (vor)letzten Pakete von Herrn Amazon waren auch eingetroffen. Es war also alles vorbereitet für die erste große Geburtstagssause am kommenden Tag.

PARTY 2

Am eigentlichen Tag des Purzeltages feierten wir mit Freunden und der Familie. Erst einen Tag darauf sollte die zweite Fete steigen – dieses Mal mit den Kita-Kindern. Die Wettervorhersage sollte uns viel Glück bescheren: für unsere zwei anberaumten Partytage war Sonne angesagt, erst danach sollte es wieder (wie im Juli und dem Sommer überhaupt) weiterhin regnen. Der Geburtstag mit Familie und Freunden stand – im Gegensatz zur Party mit den Kita-Freunden – unter keinem speziellen Motto. Wir haben einfach drauf los gefeiert.

Deko und Co. zum 4. Geburtstag!

Geschenke zum vierten Geburtstag – eine Auswahl

Anna und Elsa Schloss
Immer wenn ich das Kindlein fragte: „Was wünscht du dir zu deinem Geburtstag?“ kam ganz klar die Antwort: „Ich wünsche mir ein Anna und Elsa Schloss!“ IMMER! Ich konnte noch so oft fragen, keine Chance. Was blieb mir also übrig? Richtig: nix. Ich begab mich auf die Suche nach einem Schloss. War nicht so leicht, darf ich das mal vorweg nehmen? Es gibt eines von Lego.. da wäre sie eher so semi begeistert gewesen. Dann gab es so ein überdimensionales Schloss. Geil anzusehen, etwa 2x so groß wie unser Mädchen und so dermaßen überteuert, dass es einem die Tränen in die Augen schoss. Daher wichen wir auf das unten abgebildete Objekt aus. Immerhin waren da die Figuren dabei, das Teil spielt Musik und leuchtet etwas. Mehr kann es aber auch nicht. Aber es reicht, das Kind war und ist glücklich damit. In Anbetracht der mangelnden Alternativen sind wir sehr froh über das Schloss.

Anna und Elsa Kleid
Ich wusste es: der Tag würde kommen. Nachdem über einige Monate hier schon Kleider in Form von Minnie Maus und Prinzessin Sofia eingezogen waren, war es nur noch eine Frage der Zeit, bis das blaue Etwas hier landet. Und die Tante erfüllte dem Kindlein nun zum Geburtstag einen lang gehegten Traum: ein blaues Anna und Elsa Kleid. Wobei es ja eigentlich nur ein Elsa Kleid ist. Aber sie wollte es so. Das Kleid ist schon ne ziemlich krasse Sache. Es glitzert, es hat eine silberfarbene Brosche und besitzt eine Schleppe. Ja genau, eine Schleppe. Mit noch mehr Glitzer. Die fand das Kindlein natürlich mega. Ach was heißt hier ‚fand‘.. findet sie bis heute geil und rennt gern in dem Fummel rum. Habe übrigens ewig amazon nach einem guten Kleid abgegrast und bin hier bei dem hängen geblieben. Bisher wurden wir nicht enttäuscht. Habe es sogar schon gewaschen, blieb alles so, wie es war! Daumen hoch!

Playmobil
Irgendwann sind mir bei der Frage „Was sollen wir schenken?“ tatsächlich die Ideen ausgegangen und ich habe nur noch „Irgendwas von Playmobil“ geantwortet. Ob das so schlau war, weiß ich noch nicht. Als Kind war ich eher von der Lego-Fraktion und hatte quasi null Playmobil Zeugs. Ich meine.. sind wir mal ehrlich: die Sets sind total detailgenau. Das ist toll, keine Frage. Aber der kleinteilige Scheiß liegt halt auch überall rum. Nun ja. Wir haben jetzt neben der Duplo, Lego und Holzbaustein-Kiste eine Playmobil Aufbewahrungsbox. Der Kram ist überall und ich vermute, dass wir ein Viertel schon an die Couch und den Schrank verloren haben. Die saugen das einfach ein und schwups, ist es weg. Jedenfalls erhielt unser Kindlein zum Geburtstag die folgenden Sets:
      

  

Prinzessin Lillifee Bücher
Die zwei Bücher habe ich extrem günstig auf dem Flohmarkt geschossen. Das Kindlein ist ja bekennender Feen-Glitzer-lila-Einhorn-Fantasy-Fan und steht daher auch auf diese Prinzessin namens Lillifee. Von den Büchern und ihren Geschichten sind wir aber so ziemlich angetan, dem Glitzer zum Trotz. Die Bücher haben besondere Oberflächen und unterscheiden sich so zumindest ein bisschen vom Einheitsbuchbrei.

PARTY 3 – die Regenbogengeburtstagssause

Party Nummer drei war ausschließlich den Kita-Kindern vorbehalten. Das Kindlein war mächtig fertig von der zweiten Party, freute sich aber dennoch riesig auf die neue Kinderschar. Wir hatten insgesamt sechs Kinder aus ihrer Gruppe eingeladen – mein Plan war ja eigentlich, dass mindestens zwei Kinder nicht kommen würden, immerhin hatten wir Ferien. Nun ja, der Plan blieb ein Plan, alle Kinder kamen. Nach allen Zusagen heuerte ich Schwester und Oma an, Freund der Schwester war ebenfalls noch von der letzten Party im Haus gestrandet. Und ach ja, der Ehemann war ja auch noch anwesend. Rückblickend war die Hilfe auch notwendig da die Kinder immer in kleinen Grüppchen irgendwo wuselten. Und dann kam doch der Augenblick der Augenblicke!!!

Die Kinder hatten scheinbar zuvor eine kleine Plastikende über den Zaun zum Nachbarn geworfen. Hatte keiner mitbekommen. Jedenfalls standen wir alle so da, quatschten, spielten… und bekamen nur wenige Sekunden einen kleinen Herzinfarkt. Zwei der Kinder hatten sich abgeseilt und standen auf einmal auf der andere Seite des grünen Maschendrahtzaunes. Meine Augen fielen aus meinem Gesicht. Sie holten ihr Entchen und traten den Rückzug an. 7!!!! Erwachsene hatten es nicht mitbekommen… ist das zu fassen? Es ist nicht wirklich dramatisch.. in unserer Straße fährt alle 2 Stunden mal ein Auto und das Grundstück war zu diesem Zeitpunkt einfach nur eine große Rasenfläche ohne Bewohner. Aber dennoch wird einem bewusst, wie schnell da mal einer entwischen kann. Habe mir fest vorgenommen beim nächsten Mal alle halbe Stunde durchzuzählen ob auch wirklich noch jeder da ist. Letztlich hat es jeder mit Humor genommen.. mir war trotzdem Angst und Bange.

Deko zum vierten Geburtstag – was muss, was muss! Regenbogengeburtstag

Mein Ziel: das Thema Regenbogen sollte sich auch in der Deko widerspiegeln. Und dazu graste ich Pinterest und Co. die ein oder andere Nacht ab. Ich mag euch gerne das Ergebnis vorstellen, da ich nicht ein Gesamtpaket bei irgendeinem Anbieter gekauft habe, sondern es individuell zusammen gestellt habe. Das war für uns genau das richtige, nicht zuletzt da mir bei jedem Paket immer das eine oder eben das andere fehlte.

Eine Girlande musste her 
Und was für eine! Wir wollten eine Girlande für draußen. Etwas robustes. Etwas, was auch ein bisschen Wind und im Notfall etwas Regen aushält. Und sie sollte lang sein. Nicht so ein zweiter Meter Ding… unser Grundstück ist groß und vom Haus bis zum nächsten Baum ist es ziemlich weit. Es wurde daher das gute und vor allem Regenbogen bunte Etwas hier. Das Material ist super wetterbeständig und man kann die Girlande in drei verschiedenen Längen bestellen. Für den nächsten Geburtstag bestelle ich noch ein paar dazu, dann ist der ganze Garten bunt und schön. 

Muffins und Co. 
Neben diversen Kuchenresten von Party Nummer 2 wollte das Kindlein natürlich auch Muffins haben. Und auch die mussten im entsprechenden farblichen Ambiente erstrahlen. Alsooooo.. gab es auch hier Regenbogen-Party taugliche „Verpackungen“.

Luftballons.
Muss ich da viel zu sagen? Ich finde es einfach unheimlich schwer gute Luftballons zu finden. Zumeist ist die Qualität nicht besonders hochwertig. Sie sind mickrig und gehen schnell kaputt. Ganz so schlimm war es bei uns dieses Jahr nicht.. aber superduper toll waren sie auch nicht. Falls jemand wirklich gute Ballons kennt, bitte sagen. Besonders das Thema Kosten/Nutzen finde ich hier schwer. Wir haben immer wirklich wirklich viele Ballons.. da mag ich nicht 50 Euro oder mehr für dieses Gummizeugs ausgeben. Wie gesagt: gerne her mit Tipps.

Regenbogen Party Set
Um dem Motto des Regenbogens komplett gerecht zu werden, musste natürlich auch entsprechende Tisch-Deko her. Ich bestellte das unten stehende Set, vor allem vor dem Hintergrund der Geschenktütchen, die da gleich enthalten und für die Schatzsuche herhalten mussten. Ich stellte das Set gleich zum Nachmittag – also zur Kuchen-Time auf. Der Wind war etwas übermächtig und wehte das ein oder andere Teil gleich mal von den Kindertischen. Ich hatte auch irgendwie nicht bedacht, dass das ja nur für eine Mahlzeit reicht und kramte dann für das Abendessen noch schnell die üblichen Ikea-Plastikteller heraus. Das Set war trotzdem schön, wenn auch nur kurz. 

Regenbogen Pusteschlangen
Ich hatte einen Plan. Ich wollte neben der oben genannten Girlande noch etwas mehr an Deko für draußen. Wäre ich mal bloß bei der Girlande geblieben *hihi* Jedenfalls betackerten (gibt es das Wort?) meine Schwester und ich eine lange Schnur mit eben diesem Kreppbändern. Die haben wir entsprechend vorab gekürzt. So ergab sich ein bunt flatterndes Etwas. War hübsch. Wehte im Wind. Es kam eine Regenhusche von 3 Minuten. Es war zerstört. Für drinnen bestimmt super optimal. Draußen zerbröselte das selbst gebastelte Etwas in seine Einzelteile. Regenbogen Rock für das Kindlein
Für den nächsten Geburtstag wünscht sich das Kindlein einen Einhorn-Geburtstag. Auch hierfür ist das passende Outfit schon gefunden. Für den 4. Geburtstag tat ich mich bezüglich Outfit echt schwer. Ich suchte verzweifelt nach einem schönen Regenbogen Kleid. Fand ich nicht. Oder ich war blind. Ist ja auch egal. Letztlich entschied ich mich für einen knallbunten Plastikrock. Baumwolle ist anders, ne? Aber hey, wir geben alles für das Motto. *hihi* Das Kindlein mochte ihn und trug ihn brav auf ihrem Regenbogengeburtstag. Und das wichtigste: obwohl unser Kindlein eher zur sehr dünnen Sorte gehört, rutsche nix, der Gummizug war nicht zu fest und nicht zu locker. Perfekt.

Geschenke von den Kitafreunden

My little Pony
Also dieses My little Pony ist ja auch wieder so eine Sache für sich. Habt ihr euch davon mal ein paar Folgen im Fernsehen angesehen? Das ist auf der einen Seite ziemlich lustig, aber eben auch sehr sehr spooky und ulkig. Hin und wieder weiß ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Jedenfalls wünschte sich das Kindlein ganz ausdrücklich etwas von My little Pony. Habe ich mal so weitergereicht. Und schwupp, gab es folgendes Geschenk:Pixi-Zeug
Pixi geht immer, oder? Jedenfalls haben wir jede Menge neue Pixi-Bücher bekommen. Der Clou: sie waren in einem selbst genähtem Stoffetui verpackt. Ich habe mal bei amazon ein ähnliches Stück heraus gesucht. Ich find‘ das nicht nur hübsch, sondern auch praktisch. Denn mal ehrlich: diese dünnen Heftchen fliegen einem einfach überall um die Ohren. Zumindest ist es hier so. Sie flattern im Auto und auch im Haus durch die Gegend. Überall. Mal hier, mal dort. Mit dem Etui ist alles hübsch verpackt.

Wimmelbuch
Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr, ob es tatsächlich dieses Wimmelbuch war… dazu gab es noch Holzbuchstaben, selbstverständlich den Namen des Kindleins und einen Holzzauberstab. Den haben wir hier mittlerweile auch mit Farbe verziert. Ich meine, dass auch in irgendeinem Blogpost fotografisch festgehalten zu haben. 

Stifte
Irgendwann wusste ich auf die Frage: Was mag sie haben? .. keine Antwort mehr und sagte wie oben beschrieben Playmobil oder eben Stifte. Heraus kamen viele viele Stifte. Ich habe mal nur ein Beispiel verlinkt. Ein gutes Beispiel. Wir haben nämlich auch viele Sorten bekommen, mit denen man so ziemlich alles furchtbar beschmieren kann, was nur geht. Hilfe! Ich rede von Gelstiften, die man bestenfalls noch nach oben schrauben kann (was natürlich auch sofort ausgiebig versucht wird), die dann abbrechen, breit getreten werden oder sich wie von Zauberhand an Möbelstücken verewigen. Gut, wir sind da ja nicht so und nehmen es als schöne Kindheitserinnerung. Aber das war echt anstrengend! Kindlein bekam auch einige Buntstifte, die nun heute – im März – fast aufgebraucht sind. Wahnsinn, wie viel Zeit man dann doch mit Malen verbringt. Und sonst noch so?
Auch sonst gab es noch Bücher, Sticker, diese verrückten Aquabeads (die mir echt so manchmal den Verstand raubten – überall diese ätzenden Perlen) und viele Süßigkeiten. Letztlich lässt sich eines aber sagen: die Geschenke waren nach all der Feierei nicht mehr das Wichtigste für das Kindlein. Vielmehr das Feiern, das Drumherum, die Party, die Freunde, all der Kuchen.. es ging um das Zusammensein.. das Genießen des Tages. Ihres Tages. Ihres Geburtstages. Für den fünften Geburtstag wünscht sich unser kleines großes Kindlein übrigens einen Einhorn Geburtstag. Habe ich schon erwähnt, dass meine amazon-Wunschliste aus allen Nähten platzt? Ojeeee….


BESCHÄFTIGUNG IST DIE HALBE MIETE

Regenbogen zum Ausmalen
Ich dachte so: malen kann auf so einem Kindergeburtstag ja nicht schaden. Und was liegt näher als ein Regenbogen auf einer Regenbogen Party? Was ich sehr interessant fand: von den 6 Gästen waren 4 Mädels und 2 Jungs anwesend. Die männlichen Gäste mieden das malen dabei konsequent, während die Mädels total aufblühten und fleißig malten. Gibt eben doch zwei Geschlechter und die Unterschiede fielen mir auf dem Geburtstag nicht nur beim malen auf ;).


Regebogen Piñata
Piñata – ein Muss für den Kindergeburtstag. Das stand irgendwie schon vorab fest, keine Ahnung warum. Auf der zweiten Party hatten wir eine Piñata in Form einer Eule, zum Kindergeburtstag musste es natürlich etwas in den Farben des Regenbogens sein. Linie beibehalten und so. Also füllte ich das gute Teil mit Süßigkeiten und viel Konfetti (Fehler!) und gab dem Kindlein den Stab. Erst einmal schaffte es die Maus nicht ansatzweise das Teil zu zerstören. Ist aber auch eine tolle Sache: so darf jeder der Kinder mal und es geht nicht sofort kaputt. Die Piñata ist schön stabil und hält einiges aus. Es muss schon ein Erwachsener mit ordentlicher Wucht drauf hauen, damit sie kaputt geht. Und so hatten die Kinder ihren Spaß. Nur das mit dem Konfetti lasse ich in Zukunft. Das Zeug liegt bis heute im Gras und wird weder durch den Rasenmäher abgetragen, noch vom Ragen davon geschwemmt. Es lebt jetzt einfach auf unserem Grundstück mit uns.

Regenbogen Schatzsuche
Eine Schatzsuche musste unbedingt sein. Ich fand das als Kind immer schon sooooo toll und wollte es dem Mäuschen daher auch ermöglichen. Da die Kinder zwischen drei und vier Jahren alt waren, wollte ich es auch möglichst einfach halten. Wir wohnen sehr abgeschieden am Waldesrand und haben daher auch quasi nicht befahrene Straßen um uns herum. Ich überlegte lang, wie ich die Kinder zum Schatz führe, habe mich letztlich – wieder aufgrund des Mottos Regenbogenparty – für eine Markierung aus vielen bunten Bällen entschieden. Das Kindlein besitzt ein Bällebad – die habe ich einfach genommen und in sehr kurzen Abständen am Weg verteilt. Mal sehr sichtbar, mal eher versteckt. So ging es nicht allzu schnell voran und die Kinder waren etwas beschäftigt. Letztlich musste sie in einer Sackgasse das Geschenk suchen, welches meine Mutter vorab versteckt hatte. Ziemlich gut, denn weder die Kinder noch ich fanden das Paket auf Anhieb. Ich überlegte schon, die Oma anzurufen, als ich es dann doch endlich fand. Inhalt: die Gastgeschenke. Die Kinder freuten sich, ich konnte wunderschöne Fotos machen und alle waren irgendwie happy.

Gastgeschenke zur Regenbogenparty
Tja.. ich habe ungefähr einen Monate das ganze Internet bezüglich Gastgeschenken abgegrast. Ziel: nicht nur die üblichen Seifenblasen und ein Stück Schokolade. Es sollte natürlich auch etwas mit dem Regenbigen Motto der Party zu haben. Und dann bin ich auf diese Bänder gestoßen. Sie waren nicht zuuuu teuer, sahen halbwegs nach Regenbogen aus und waren einfach mal etwas ganz anderes. Die Kinder fanden es toll, wir haben bis heute zwei von diesen Dinger hier rum fliegen. Nach einiger Zeit zerfleddern sie etwas, für den Moment und einige Wochen danach erfüllen sie aber total ihren Zweck.

Regenbogenkuchen
Ich hatte zum zweiten Geburtstag des Kindleins ja schon einmal einen Regenbogenkuchen gebacken. Das war allerdings eine extrem zeitaufwändige Aktion. Da wir nun insgesamt drei Partys hatten, fehlte mir die Zeit und so musste ein schneller Regenbogenkuchen her. Auf einer der Collagen oben seht ihr die Zubereitung. Super einfach, extrem schnell. Das Rezept hatte ich irgendwo gegoogelt, keine Ahnung wo. ABER: ich habe dieses Mal entgegen meiner Überzeugung vom letzten Regenbogenkuchen neue Farben bestellt. Und die waren noch viiiiiel besser als die Farben vom letzten Regenbogenkuchen zum zweiten Geburtstag. Es handelt sich um Gel-Farben… und ich sage Euch: die haben so was von rein gehauen. Kann ich nur empfehlen. Wirklich perfekt!

Regenbogen Kinderschminken
Schminken bei Kindern gehört ja grundsätzlich nicht zu meinen Stärken… aber erst einmal von vorn. Einen Tag vor der Party bestellte ich noch etwas übereilt das Schminkset (siehe Bild und Link). Und nun: es kam nicht an. Amazon versicherte mir zwar die Lieferung, aber – wie so oft – ging etwas schief und das Paket erreichte weder unsere Straße, noch unsere Haustür. Ich borgte mir also bei meiner Nachbarin Kinderschminkzeug und konnte so – mit einer weiteren Mama – die Kiddis bunt anmalen. Wieder hatten nur die Mädels Lust drauf, die Jungs blieben fast die ganze Zeit unter sich. Nun aber mal zurück zur Kinderschminke. Die kam dann nach dem Wochenende und wurde dann erst einmal in irgendeinem Schubfach verstaut. Ich hatte sie zu Halloween wieder raus geholt und muss immerhin sagen, dass die Schminke wirklich gut ist und man das Kind damit herrlich anmalen konnte. Half in dem Moment nix, aber gut. Regenbogen für alle!

 

*enthält Affiliate-Links

Autor