80 Wochen – 1 Jahr, 28 Wochen – Rückblick

Ich weiß, ich weiß… wir waren lange nicht „online“. Das hat aber einen guten Grund. Nach einem sechstägigen Krankenhausaufenthalt mit dem Kindlein sind wir erst heute entlassen worden. Nun muss ich nicht nur meine Gedanken ordnen, sondern auch erst mal fix den letzten Wochenrückblick nachholen, der etwas magerer ausfällt, da ich im Anschluss direkt über die schlimmste Woche bisher berichte.

Woche_80_Collage

[PREMIEREN]

  • sie war das erste Mal in ihrem Leben im Krankenhaus (abgesehen von der Geburt)
  • das erste Mal RS Virus und dann gleich so schlimm
  • der erste Zugang, die erste Sauerstoffzufuhr und Totalüberwachung von Puls und Sättigung
  • die erste Nacht ohne eine Stillpause, da sie zu schwach war
  • das erste Mal 48 Stunden „weg“ sein, nicht weckbar, nicht ansprechbar

[STILLEN & ANTIKÖRPER]

  • Mama hat ebenso das RS Virus, was in Bezug auf das Stillen gar nicht so schlecht ist
  • Zitat Arzt: „Muttermilch ist super, gerne viel und oft davon. Sie geben ihr dadurch zusätzlich Antikörper!“
  • ansonsten war sie teilweise zu schwach zum Trinken an der Brust
  • sobald sie durch die Infusionen wieder etwas Kraft hatte, ist sie durch die Mumi aber wieder sehr schnell auf die Beinchen gekommen

[GRÖSSE & GEWICHT]

  • nach wie vor 82 cm groß
  • leider hat sie die mühsam angefutterten Pfunde wieder verloren und ist von 9,9kg zurück auf 9,3 kg gerauscht

[LIEBLINGE] Pixi Bücher! Diese süßen kleinen Hefte haben uns im Krankenhaus gerettet. Die Maus konnte Stunden damit verbringen in ihnen zu Blättern und ließ sich sogar ganze Hefte an einem Stück vorlesen, ohne die Geduld zu verlieren!

[STAND AN- UND AUSZIEHEN] 

  • sie nimmt sich die Mütze allein vom Kopf und versucht auch oft, sich diese allein aufzusetzen
  • sie kann ihre Loops/Halssocken selbstständig ausziehen
  • wir haben nun damit begonnen, sie aktiv am Schuhe aus- und anziehen einzubinden. Ich zeige ihr beim Ausziehen zum Beispiel deutlich den Klettverschluss, den sie dann auch eifrig in die Fingerchen nimmt und mit einem Ratsch aufreißt. Das dauert ewig, aber sie macht das ganz toll!
  • bei Oberteilen zieht sie nach wie vor selbstständig die Arme heraus und Hosen kann sie ebenso super nach oben ziehen
Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.