8 Wochen Babyglück

Ida_Woche_acht_Collage

8 Wochen Baby sein:

Lieblingsbeschäftigung: Mama den ganzen Tag auf Trab halten
Das mag ich gar nicht:

  • ganz schnell einschlafen – Mama braucht oft gut und gerne eine Stunde bis ich tief und fest schlafe
  • Fremde Leute und Umgebungen um mich

Darauf bin ich stolz: das ich von Tag zu Tag besser und öfter lächeln kann
Sonstige Skills:

  • ich verfolge Spielzeuge immer genauer sobald Mama diese von links nach rechts und zurück vor mir klappert
  • Baden liebe ich nach wie vor heiß und innig
  • Bauchlage ist immer noch nicht so mein Ding
  • ich war das erste Mal bei Ikea
  • ich habe den ersten Besuch bei meinen Großeltern weitestgehend gut überstanden

8 Wochen Eltern sein:

Neue Erkenntnisse:

  • so richtig gut drauf ist das Kind irgendwie nur morgens, da kann Mama klein Ida auch mal 15 Minuten unter dem Mobile parken und duschen gehen – danach wird es immer schwieriger sie abzulegen ohne das sie einen großen Aufstand macht. Dabei wird das Kind immer schwerer und somit kann man sie nicht mal soeben 2 Stunden herumschleppen.
  • fremde Leute und Umgebungen führen immer mehr zu abendlichen Schreiattacken, dazu später mehr in einem gesonderten Post.

Schreckmoment(e):

  • Ida zieht sich auf der Wickelkommode fast die volle Windel über den Kopf
  • Ida setzt einen riesen Flatschen im Maxi Cosi ab und als Mama sie herausnehmen will sieht sie, dass alles komplett eingesaut ist. Es ist bis auf den Sitzverkleinerer durchgesuppt *heul*

Dafür fehlt die Zeit: Haushalt – Mama würde so gerne mehr machen
Der glücklichste Moment: Ida schläft sechs Stunden am Stück!
Streit über: Idas kommende Babyparty und wie wir es schaffen, alles so angenehm wie möglich für die Kleine zu gestalten
Darauf freuen wir uns: wenn Ida endlich das selbstständige Greifen lernt
Das macht Mama glücklich: momentan ist wieder jeder Tag wie ein Geschenk! Ich genieße jeden Tag, jede Sekunde mit unserem Sonnenschein und bin sehr sehr sehr glücklich!
Das macht Papa glücklich: endlich den eigenen Geburtstag nachfeiern zu können!

Sonstiges:

Zum Thema Schlafen:
Es hatte sich zeitweise so eingebügert, dass Ida immer wieder bei Mama im Bett geschlafen hat, weil sie beim Unbetten wach geworden ist. Das haben wir jetzt wieder geändert und legen sie ausnahmslos in ihr Beistellbettchen. Die Angst vor dem plötzlichen Kindstod ist größer als der Bedarf nach Schlaf. Auch mussten wir nun anfangen, sie leicht zu pucken. Durch ihren extrem gesteigerten Bewegungsdrang schlägt sich unser Kind nämlich andauernd und weckt sich selbst auf. Also wird vor dem Schlafsack noch mit einem Moltontuch gepuckt.

Spitznamen:
Wir erwischen uns immer wieder dabei wie wir beinahe fast täglich neue Spitznamen für unsere Maus kreieren. Unsere neuesten Ideen:

  • Kotzmops
  • Idchen
  • Idi
  • Idalein
  • SchneckSchneck
  • Mausezahn
Autor