23 Wochen Babyglück

Trotz des schlechten Wetters unter der Woche, habe ich fast nur positive Erinnerungen an die zurück liegenden Tage. Wir sind fast alle wieder ganz gesund und das Kindlein wächst und gedeiht ganz fein! Wir sind sehr stolz auf ihre tolle Entwicklung. Am Donnerstag war Mutti fast zwölf Stunden in der großen weiten Stadt mit Kind unterwegs – von einem Termin zum nächsten! Es gab kaum Geschrei und das Tragetuch hat mal wieder alle Situationen gerettet. Das Kind meisterte den Tag also (fast) bravourös (ja das Wort schreibt man so, ich habe google befragt!) gemeistert. Zum Ende des langen Tages waren wir noch bei IKEA und haben den tollen Gutschein eingelöst, den ich von der lieben Anne bekommen habe. Danke noch einmal an dieser Stelle – ein Blogeintrag zum Shopping wird folgen!

Ida_dreiundzwanzig_Wochen_Collage

23 Wochen Baby sein:

Lieblingsbeschäftigung: man mag es nicht glauben aber es ist so – spucken
Das mag ich gar nicht: unausgeschlafen sein. Der Terror wird dann echt ganz böse!
Darauf bin ich stolz: meine Krabbelversuche werden immer besser – jetzt habe ich auch viel mehr Kraft in den Armen!
Sonstige Skills:

  • ich spiele so gerne mit dem Backpapier
  • ich nehme ALLES in die Hand und in den Mund – da müssen meine Eltern schon etwas aufpassen
  • Essen war ja schon immer interessant – trotzdem schaue ich momentan noch viel intensiver auf das, was meine Eltern da so mampfen.
  • ich drehe mich so was von geschmeidig vom Rücken auf den Bauch und anders rum

23 Wochen Eltern sein:

Neue Erkenntnisse:

  • endlich klappt es mit fremden Personen viiiiiiiel besser! Und auch neue Umgebungen scheinen unserem Kindlein nicht mehr so viel auszumachen. Da fällt ein ganzer Berg vom Herzen!
  • bald ist Weihnachten – Hilfe, das geht viel zu schnell!

Schreckmoment(e):

  • das schwere Treppenschutzgitter fällt um – auf die Fliesen – ein Knall! Das Kind fing sofort an zu schreien wie am Spieß und ließ sich durch nichts und niemanden beruhigen.
  • am Freitag hat mein Körper sich einfach selbst ins OFF befördert. Ich bin vor lauter Schlafmangel neben meinem weinenden Kind für einige Sekunden eingeschlafen. Das war sehr erschreckend und ich war mir nicht bewusst, dass Schlafmangel doch solche Auswirkungen haben kann.

Nächte: sehr durchwachsen
Dafür fehlt die Zeit: das muss ich jetzt mal wieder anbringen: ich will nähen lernen!
Der glücklichste Moment: nach einem 12 Stunden Ausflug in die Großstadt lacht sich das Kind abends im Bett eine halbe Stunde einen ab und schlummert dann ganz friedlich in Mamas Armen ein. *hach*
Streit über: wir streiten momentan kaum – wenn dann diskutieren wir! 😀
Darauf freuen wir uns: soooo sehr auf den tollen Hochstuhl, den der Opa zu Weihnachten schenkt – Blogeintrag folgt!
Das macht Mama glücklich: ich habe einen Ikea Gutschein bei der lieben Mama tanzt gewonnen
Das macht Papa glücklich: Ida abends in den Schlaf zu schaukeln

Autor

One comment

  1. Das mit dem OFF kenn ich. Ich finds jedoch erstaunlich wieviel der WEIBLICHE koerper so aushalten kann…wenn ich bedenke das ich jetzt drei jahre nur schwanger bin oder stille dann gehts mir doch noch recht gut 😀

    Lg bianca

Comments are closed.