Einmal Kuchen bitte

Ich hatte es schon im 17 Wochen Babyglück Post angeschnitten – einer der glücklichsten Momente der vorletzten Woche war definitiv das Vier-Generationen-Kuchenessen am Sonntag. Und so saßen wir ein bisschen wie in der Rotbäckchen Werbung zu viert auf der Bank und den Stühlen und genossen einen der letzten schönen Herbsttage bei Tee, Kaffee und Kuchen. Ich muss dazu sagen, dass ich unwahrscheinlich gerne backe – auch schon bevor unser Kindlein auf der Welt war. Am liebsten mache ich Rhabarberkuchen, egal in welcher Form. Ich habe dieses Jahr zig Rezepte bei Chefkoch durchprobiert, nur um feststellen zu müssen, das eine Mischung aus drei Rezepten am Ende die beste war :). Momentan backe ich wieder am liebsten mit Himbeeren, will aber unbedingt mal etwas mit Äpfeln ausprobieren. Die dürfen sehr gerne sehr sehr sauer und saftig sein! Wer ein gutes Rezept hat, gerne her damit. Bis dahin stöbere ich weiterhin im Internet auf der Suche nach den weltbesten Kuchenrezepten.

Sonntagskuchen_Collage

Der Sonntagskuchen schmeckte uns zumindest allen sehr gut – selbst meine sonst sehr kritische Omi war ganz begeistert. Immerhin :D. Das Kindlein konnte ja leider noch nicht mitessen, genehmigte sich aber anschließend ihre Portion bei Mama. Meine Oma freute sich ganz besonders klein Idchen mal wieder zu sehen und so spielten die beiden mit ihren Fingern… was sehr niedlich anzusehen war. Die Hände einer 87-jährigen spielen mit den Fingern eines vier Monate alten Babys. Schade, dass ich das nicht fotografisch festgehalten habe, um es dem Kindlein in einigen Jahren zu zeigen. Steht auf jeden Fall auf meiner To Do Liste für den nächsten Besuch, da dieser Anblick einfach wahnsinnig faszinierend ist.

Autor

One comment

Comments are closed.