36 Wochen Babyglück

Diese wunderschöne Sonnenwoche endet nun recht stürmisch und grau – aber nur in Sachen Wetter :). Beim Kindlein ist weiterhin nur Sonne angesagt. Sie ist diese Woche das erste Mal gekrabbelt und hat sich auch selbst hingesetzt. Es geht also weiterhin Schlag auf Schlag und wir sind mächtig stolz auf unser kleines Mädchen. Wir haben jetzt fest beschlossen kurz vor Ostern die dritte große Reise zu unternehmen und ich bete echt, dass es dieses Mal nicht wieder so schlimm wie die beiden Male davor wird. Ansonsten mache ich noch auf der Autobahn kehrt – so viel steht fest!

Woche_36_Collage

36 Wochen Baby sein:

Lieblingsbeschäftigung: hecheln
Lieblingsspielzeug:
ganz klar – Schnullerketten sind hier gerade der Hit
Wörter:
hier wird den lieben langen Tag “mama” gebrabbelt *herz*
Das mag ich gar nicht: wach werden wenn keiner da ist 
Darauf bin ich stolz:

  • ich bin das erste mal im 4-Füßler gekrabbelt
  • ich habe mich mehrmals selbst hingesetzt

Sonstige Skills:

  • ich ziehe mich nun ständig in den 4-Füßler
  • ich sitze besser, ziehe mich überall hin
  • auf Mamas Schoß krabbeln gehört auch immer noch zu meiner Lieblingsbeschäftigung
  • ich esse auch langsam größere Mengen – auch wenn man hier noch lange nicht von Ersetzen sprechen kann

36 Wochen Eltern sein:

Neue Erkenntnisse:

  • ab jetzt heisst es: nichts mehr ist sicher – das Kind ist schon zum Kühlschrank gekrabbelt und fing an Magnete und Bilder abzureißen
  • das Kindlein findet es witzig wenn wir so tun als würden wir boxen – super Workout – und sie lacht sich schlapp.

Schreckmoment: Mama hatte beim Baden mal wieder nur die Kamera in der Hand. Das Kind schien stabil zu sitzen. Dann wollte sie aber ganz schnell unbedingt zu einem Spielzeug und plumpste in der Wanne auf die Nase. Ich hob sie heraus, sie hustete etwas, guckte mich mit großen und roten Augen an… und wollte dann weiter planschen. Unser Mädchen!
Nächte:
besser! 18.00 Uhr liegt sie im Bett und hat nur zu Beginn einige Unterbrechungen. Ab ca. 22.00 Uhr will sie nur noch etwa zwei Mal trinken und wacht dann gegen 6.00 Uhr auf. 
Dafür fehlt die Zeit: klingt ganz komisch, ist aber so – Fenster putzen.
Der glücklichste Moment: das Kindlein krabbelt drauf los 🙂
Streit über: nur klitzekleine Dinge
Darauf freuen wir uns NICHT: auf den nächsten Schub – es ist gerade so schön und wenn ich nur daran denke wird mir wirklich ganz anders. Vier Monate hatte ich ein völlig entnervtes und dauerhaft quengelndes Kind. Erst seit drei Wochen ist Schluss… und wir hoffen, dass es noch lange so bleibt.
Das macht Mama glücklich: das Kindlein sagt soooooo oft “mama”
Das macht Papa glücklich: wenn das Äffchen jeden Morgen ihr kleines Powernapping in meinem Arm macht

Autor