37 Wochen Babyglück

Oje oje… das Kind beginnt schon wieder mit dem nächsten Entwicklungsschub. Drei Wochen hatten wir Ruhe, nun beginnt der Terror von vorn :/. Es gibt aber auch sehr positive Nachrichten: sie kann sich nun selbstständig in den Stand ziehen und setzt sich wirklich den ganzen Tag hin. Sie ist extrem beweglich und beschäftigt sich schon mal minutenlang damit vom krabbeln ins sitzen und zurück zu kommen. Leider ist das ins Bettchen bringen gerade sehr sehr schwierig, da sie nach dem obligatorischen Stillen beschließt um die zwei bis drei Stunden im Bett zu turnen. Sie hat riesigen Spaß dabei – wir weniger ;).

Woche_37_Collage

37 Wochen Baby sein:

Lieblingsbeschäftigung: in den 4 Füßler ziehen und mich selbst hinsetzen
Lieblingsspielzeug:
die Box mit den Feuchttüchern – einmal hat Mama nicht hingesehen und ich habe sie komplett leer geräumt
Wörter:
neijn ist neu, baba glaube ich auch – weiterhin wird aber auch ganz viel mama gebrabbelt
Das mag ich gar nicht:

  • umfallen, nachdem ich mich gerade selbstständig hingesetzt habe
  • wenn man mir etwas wegnimmt, kreische ich sooo herrlich :/

Darauf bin ich stolz:

  • ich habe mich das erste Mal ALLEIN in den Stand gezogen
  • das erste Mal 4-Füßler direkt auf den Füßen und nicht nur auf den Knien!

Sonstige Skills:

  • ich bin das erste mal geschaukelt und gewippt – Spielplatzbesuch überstanden!
  • ich kann mich krabbelrobbend rückwärts bewegen
  • ich kullere abends vor dem Bettchen so gerne zwei bis drei Stunden über die Matratzen
  • ich erkunde liebend gerne die Gesichter meiner Eltern und ziehe an Nasen, Lippen und Ohren
  • während des Stillens lasse ich meine Füße kreisen

37 Wochen Eltern sein:

Neue Erkenntnisse:

  • die Phase in der man realisiert, dass das Eigenheim absolut Krabbelkind-untauglich ist hat begonnen
  • das Kind will ausschließlich nach vorne gerichtet im Buggy fahren
  • das wiederum führt zu einer neugewonnenen Freiheit für Mama – juhu, wieder länger raus!

Schreckmoment(e):

  • Kind fällt, nachdem es sich selbst aufgesetzt hat nach hinten um und knallt mit dem Kopf auf die Fliesen
  • Kind fällt nach vorne auf die Nase
  • diese Woche kam es einfach sehr oft vor, dass das Kind plötzlich nicht mehr da war, wo es 10 Sekunden vorher noch lag und spielte. Das macht einem irgendwie Angst #hilfe

Nächte: für unsere Verhältnisse sehr gut! Mal alle 2, aber auch alle 3 oder 4 Stunden! Dafür ist das ins Bettchen bringen jetzt neuerdings eine Tortour. 
Dafür fehlt die Zeit: da das Kind nun 24Stunden beobachtet werden muss, kommen wir zu nichts mehr
Der glücklichste Moment: diese Woche gab es ganz viele schöne und glückliche Momente mit dem Kindlein – Schaukeln und Wippen auf dem Spielplatz, lange und ausgedehnte Spaziergänge, Hopsen auf dem Trampolin *herz*
Streit über: ganz viel Zank – wir legen hier jetzt mal ne’ streitfreie Woche ein
Darauf freuen wir uns: da wir uns nun endlich das lang ersehnte (besonders bei Mama) Trampolin gegönnt haben – springen, und zwar den GESAMTEN Sommer lang 
Das macht Mama glücklich: das neue Trampolin ist da!
Das macht Papa glücklich: wenn das Kindlein noch wach ist wenn ich abends nach der Arbeit nach hause komme

Autor

2 comments

  1. Danke für deinen Kommentar.
    Deine kleine hat ja richtig viele Haare – mein Zwerg ist eher kahl.
    Wie gibst du ir denn Honigmelone? Ich hab Streifen ohne Schale gemacht und auch welche, wo ich noch die Schale zur Hälfte dran hatte. beides fand er komisch. Ich werde es aber wieder versuchen.
    Grüße Sonnenblume

    1. Hallo Sonnenblume…

      Honigmelone versuche ich wie alles andere auch in schöne handgerechte Stücke zu schneiden. Hier aber komplett ohne Schale 🙂

Comments are closed.