4 Wochen Babyglück

Woche_vier_Collage

4 Wochen Baby sein:

Lieblingsbeschäftigung: getragen und geschuckelt werden
Das mag ich gar nicht: zu lange allein im Laufgitter liegen – ich will Beachtung!
Darauf bin ich stolz: bereits seit der zweiten Woche habe ich einen Tag/Nacht Rhythmus und dieser festigt sich und wird immer besser
Sonstige Skills: mein Greifreflex ist ziemlich ausgeprägt – bereits jetzt schleudere ich so Greifringe quer durch mein Laufgitter.

4 Wochen Eltern sein:

Neue Erkenntnisse: Ehrlich gesagt hatten wir uns das Windeln wechseln viel schlimmer vorgestellt. Schon vor der Geburt warnten uns Freunde, Bekannte und Familie vor den schlimmen Gerüchen aber irgendwie finden wir diese gar nicht so ekelhaft. 🙂
Schreckmoment: Unser Kind trägt die ersten Sachen in Größe 62 und Mami ist ganz besonders traurig deswegen. Sie wächst so unglaublich schell und die Zeit vergeht so unheimlich rasant dass man Angst bekommen kann.
Dafür fehlt die Zeit: kochen!
Der glücklichste Moment: Bei der U3 beim Kinderarzt ist alles so wie es sein soll! Wir haben ein kerngesundes Kind und sind wahnsinnig glücklich darüber.
Streit über: Streiten tun wir nicht wirklich, höchstens bekommen wir uns etwas in die Haare wenn das Timing des anderes nicht stimmt. Bei Ausflügen will alles zeitlich gut überlegt sein und so kommt es schon mal vor, dass wir uns hier etwas anzicken.
Darauf freuen wir uns: Papa hat Herpes bekommen und kann seine Püppi daher momentan nicht so knutschen wie er gerne möchte. Daher freuen wir uns besonders darauf, dass diese Phase endlich vorbei geht.
Das macht Mama glücklich:

  • Nächte in denen das Kindlein mehr als 3 Stunden am Stück schläft (das passiert immer öfter!)
  • Rasen mähen 🙂
  • Wäsche bügeln – ein toller Ausgleich zum Baby

Das macht Papa glücklich: Abends nach der Arbeit nach hause kommen und das Äffchen sehen

Autor