Gestaltung Kinderzimmer – erst mal ne’ Idee…

KinderzimmerHmpf… ich weiß gar nicht so Recht, wo ich anfangen soll. Bisher hat das Kindlein nämlich noch gar kein Kinderzimmer. Da wir im Familienbett schlafen, brauchten wir es bisher nicht. Außerdem ist unser Haus so geschnitten, dass Kamin-, Wohn-, Esszimmer und Küche ein einziger großer Raum sind. Hier halten wir uns (bei schlechtem Wetter) hautsächlich auf – da brauchte es bisher kein Zimmer. Gespielt wird ja sowieso da, wo Mama ist. 🙂

Nun wird sie ja nicht kleiner und so langsam denken wir darüber nach, ihr ein eigenes, kleines Reich zu schaffen. Unsere Zimmeraufteilung im Haus ist etwas unglücklich, daher haben wir damit auch so lange gewartet. Nun ist es aber soweit. Ihr Zimmer bekommt neue Fenster und das nehmen wir zum Anlass, alles neu zu machen. Mama und Papa ziehen also mit ihrem Himmelbett ins Zimmer schräg gegenüber. Die restlichen Möbel (Babybett, Wickelkommode und Schrank) unseres Kindleins bleiben gleich stehen. Ihr seht: bisher war alles ein bunter Mix.

Nun habe ich versucht mir Anregungen auf Pinterest zu holen – aber irgendwie.. hmm… vielleicht verwende ich nicht die richtigen Stichworte. Auf jeden Fall ist meine Ausbeute bisher sehr sehr mager. Auch Google wollte mir nicht so recht helfen *grml*. Trotzdem habe ich natürlich schon ein paar Ideen im Kopf.

Was soll unbedingt rein ins Kinderzimmer?

  • eine Bücher- und Leseecke (hierfür haben wir schon den Stuhl und die passenden Wandregale)
  • ein grooooßer Teppich (da wir hier nur Fliesen haben)
  • wenigstens eine bunt gestrichene Wand – Farbe bisher unklar
  • eine Tafelwand, am liebsten halbhoch und gleichzeitig magnetisch (Anleitungen habe ich schon! – Farbe noch unklar)
  • ein Regal für Spielzeug
  • viele Bilder an der Wand
  • eine Spieltruhe
  • irgendetwas gaaaanz tolles und spritziges, was ich aber bisher noch nicht kenne/weiß 😀
  • eine Wimpelkette (oh jaaaaaa!)
  • irgendeine Möglichkeit, sich regelmäßig eine Höhle zu bauen *kindheitserinnerungen*

Was wollen wir auf keinen Fall?

  • eine rosa/lila/pinke Prinzessinnenhölle 😉 Das ist nicht “unsers”
  • einen Baum an der Wand – versteht mich nicht falsch! Ich hatte schon ein Baumwandtattoo auf meiner amazon-Wunschiste und begann zu dieser Zeit Blogs und Kinderseiten zu durchstöbern. Ich glaube 99,9% aller Kinderzimmer haben einen solchen Baum. Ich liebe sie, finde sie wunderschön, aber ich tanze hier mal einfach aus der Reihe 🙂
  • ein klinisch reines, aufgeräumtes Zimmer – ohne uns! 🙂
  • neon Farben
  • kitschiges Klimbim, was nur rumsteht
  • ungemütliche Atmosphäre

Und nun meine Frage: wo finde ich tolle Ideen und Anreize für neue Gedanken rund um das Thema Kinderzimmergestaltung? Kennt irgendjemand tolle Webseiten/Blogs oder ähnliches? Ich bin für jeden Hinweis dankbar! Danke :-*!

Autor

5 comments

  1. Haha der Baum! Ja da gehts mir wie dir.

    Ich bin bei Pinterest/google-Suche halbwegs fündig geworden. Allerdings ist das Problem, dass viele durchgestylte Kinderzimmer in meinen Augen eben genau das sind: durchgestylt. Damit man schön Fotos davon machen kann. Aber ob dem kleinen Buzzi die Monochromhölle in Grau wirklich gefällt…? Naja. Ich denk mir warme Farben werden dem ehemaligen Bauchbewohner doch besser gefallen.

    Und dann hat man sich halbwegs was überlegt und stellt vor Ort fest, dass die Dachschräge dort überhaupt nicht kompatibel ist mit der geplanten Einrichtung. Und warum ist ausgerechnet daaaa keine Steckdose für die wunderschöne Stehlampe? Ja. Also meine Realität kollidiert gerne mal mit der drapierten Fotowir(r)klichkeit. Aber ich glaub das is auch ok so. Letztendlich ists mir viel lieber, wenn die Kleine sich wohl fühlt und alle Decken und Tischchen und Hocker vom angestammten Platz reißt und sich daraus ne Höhle baut. (Auch für mich eine meiner besten Kindheitserinnerungen!)

    LG,
    Blaine

      1. Versuchs mal mit englischen Begriffen, z. B. nursery. Da gibts zwar auch viel Kitsch, aber auch sehr schöne Zimmer. Wir ziehen im Herbst um und ich bin auch schon auf der Suche nach Ideen.

        LG Verena

      2. Hmmmm… also generell eher mit englischen Begriffen – z. B.: babys room, nursury, baby deko, baby room makeover. Gut is auch der Begriff “babykamer” – ähm irgend ne nordische Sprache?? *g*

        Und bei den Pins klick ich dann fleißig auf die Pinnwände, die rechts angezeigt werden.

        Über zu wenig Anregungen kann ich mich damit nicht beschweren – eher das Gegenteil 😉

Comments are closed.