60 Wochen – 1 Jahr, 8 Wochen – Rückblick

Da die Woche sich ab Donnerstag nur noch durch “krank sein” auszeichnete, bin ich weder zum fotografieren, noch zum Schreiben gekommen… das nagt an mir :/ wenn ich mich nicht auspowern kann und ständig dieses kleine Häufchen Elend vor mir sehe, was rotzend vor sich hin hustet und versucht, mit dem Fieber gegen das Böse zu kämpfen. Ich werde mich niemals an diesen Anblick gewöhnen. Unser armes, kleines Mädchen. Seit Samstag ist es wieder etwas besser… den Kitabeginn müssen wir erst einmal verschieben.

Woche_60_Collage

[GEPLAPPERT] wir üben hier gerade das “Danke”, ansonsten ist das “tsüss” ja schon fast flüssig. Das ist unser Mädchen! *herz*

[GEÜBT & GELERNT]

  • momentan mag sie auch so Stecksachen recht gerne. Steckt Figuren in die dafür vorgesehenen Öffnungen oder stülpt Dinge über entsprechende Dinge. Das klappt echt gut.
  • Mit Bechern, Eimern und Tellern sammeln sie Wasser in einem größeren Kontext und schüttet es über sich selbst oder wieder zurück in die Menge
  • sie rennt recht flüssig, stolpert sehr sehr selten und geht mühelos Kanten und Erhöhungen hinauf und hinunter

[GEKRÄNKELT] ab Mittwoch Nacht ging es los: Schreianfall! Am Donnerstag dann Fieber, Rotz, Husten… über die Nächte brauchen wir nicht reden. Seit Freitag Abend ist sie Gott sei Dank wieder fieberfrei, jedoch kamen wir nicht ohne ein Paar Zäpfchen aus, da sie auch sichtlich Schmerzen hatte.

[GEKLAMMERT] wurde ohne Ende. Immer nur Mama – oft auch ausschließlich. Das geht mir ziemlich auf die Oberarme, aber ich tue es gerne. Mich macht das kranke Kind total fertig, da ich es ihr nicht abnehmen, geschweige denn erklären kann.

[GESHOPPT] Shoppen waren wir trotzdem… wie soll es auch anders sein 🙂

  • Unter anderem habe ich ihr das hier von Eichhorn gekauft, was sie ziemlich gut findet. Vor allem vor dem Hintergrund, dass Holzbausteine bisher immer eher öde waren. Vielleicht ist es die lustige Bemalung?
  • Ansonsten habe ich mal wieder H&M Online leer geshoppt – wo soll das nur hinführen?
  • Und dann habe ich noch im Sommerschlussverkauf zugeschlagen und ihr ein aufblasbares Boot für den See gekauft (was wir ja hoffentlich diese Woche noch einsetzen können!)

[GELIEBT]

  • wie ein Äffchen auf dem Rücken hängen. Auf allen Vieren machen wir uns hier gerade zum Deppen – mit dem Kindlein auf dem Rücken. Sie liebt es! Sowohl das Getragen werden, als auch das Runterfallen 😉
  • Ihre tut-tut Autos sind momentan auch wieder ein echter Renner
Autor