28 Wochen Babyglück

Und wieder eine sehr aufregende Woche. Die U5 stand auf dem Plan, wir bekamen Besuch von M&M und plantschten beim Babyschwimmen fröhlich umher. Am Samstag waren wir dann noch in der Therme und auch hier zeigte sich das Kindlein von der besten Seite. Was waren Mama und Papa stolz!

Eine ganz wichtige Sache passierte ebenfalls diese Woche: Das Kind ist das erste Mal gerobbt!!! So richtig nach vorne und auch mehrfach. Sie setzt immer öfter zum Krabbeln an! Schon wieder stolz wie Oskar! Auch kam der Schneeanzug endlich an und so gehen wir jetzt immer mit der Babytrage spazieren, da der Kinderwagen nach wie vor stark gehasst wird!

Ida_Woche_28_Collage

28 Wochen Baby sein:

Lieblingsbeschäftigung(en):

  • pusten
  • Mama während des Stillens in die Brust und die Oberarme kneifen
  • mit der Zunge an den Lippen vibrieren und dabei spucken (wenn es dafür ein Wort gibt, sagt mir bitte bescheid)

Das mag ich gar nicht: die Liste wird nicht kürzer – Kinderwagen, allein sein, selbst beschäftigen, Lärm…
Darauf bin ich stolz: ich bin das erste Mal auf dem Bauch ein Stück nach vorn gerobbt!
Sonstige Skills:

  • ich lache endlich öfter laut – auch ohne das mich jemand kitzelt. Sonst grinse ich mir zwar einen ab, aber lautes Lachen hatte ja bisher absoluten Seltenheitswert.
  • mein Lieblingsspielzeug ist nun nicht mehr das Knisterbuch, sondern die Fernsehturmrassel
  • die U5 habe ich bestens gemeistert. Ich bin sehr groß, aber dafür sehr leicht
  • ich liebe Oberflächen und kratze so gerne auf dem Stoff des Sessels und dem Leder der Couch herum
  • Sitzen doof. Liegen doof. Am liebsten würde ich den ganzen Tag nur stehen. Geht natürlich nicht!

28 Wochen Eltern sein:

Neue Erkenntnisse:

  • Das Kind beginnt zu robben. Freudentränen!
  • so langsam müssen wir lernen, das Kind auf dem Rücken zu tragen… Rücken aua aua aua.
  • es gibt NOCH bessere Krabbeldecken. Wir haben bei Missy eine gaaaanz tolle Krabbelunterlage gesehen und wollen die jetzt auch unbedingt haben!
  • H&M verdient ganz schön viel an uns 🙂

Schreckmoment: Kind hat das erste Mal nachts auf dem Bauch geschlafen – zumindest so halb. Als ich das gesehen habe, wollte ich schon panisch an den Nägeln kauen. Hab sie dann umgedreht und sie schlief ruhig weiter. Habe ihr verboten, dass die nächsten Jahre noch mal zu machen. 
Nächte:
wieder besser – zumindest zeitweise! Dafür will Madame jetzt mit Körperkontakt schlafen. Echt anstrengend.
Dafür fehlt die Zeit: Wäsche Wäsche und noch einmal Wäsche.
Der glücklichste Moment: Urlaub auf einer einsamen Hütte in Österreich organisiert. Das wird der erste Familienurlaub… wir freuen uns sooooo!
Streit über: momentan etwas weniger 😉
Darauf freuen wir uns: das erste Zimpern mit der Püppi.
Das macht Mama glücklich: endlich ist der Schneeanzug von mamikreisel da! Schnäppchen!
Das macht Papa glücklich: wenn die Kleine wie ein Schnitzel abgeht wenn ich mit ihr Free Fall Tower spiele

Autor

3 comments

  1. Oh ich kann mich gut erinnern, als unser Kleiner das erste Mal auf dem Bauch lag. Ich habe ihn auch sofort umgedreht und konnte danach kaum noch schlafen, weil ich “Angst” hatte, dass er es noch mal macht.

  2. Hihi, ich habe gerade bei deinen Erkenntnissen nach 28 Wochen schmunzeln müssen: H&M verdient ganz schön viel an euch und du kommst nicht mehr mit dem Waschen hinterher – gibt es da einen Zusammenhang? Stapelt sich der Berg Wäsche wegen der vielen neuen Kleidung oder weil du stattdessen nur noch shoppen gehst? 😉

    Freu mich für dich, dass deine Tochter auch so eine Wasserratte ist!
    Liebe Grüße

    1. Hehe… ja… einen Zusammenhang könnte man vermuten 😀 Aber sag das ja nicht zu laut, sonst meckert der Herr Männe wieder über Mamas Kauflust 😀

Comments are closed.