Addicted to… Shopping!

ShoppingUnd zwar geht es um das Thema Shopping. *hust* Ich oute mich mal direkt als totally addicted… es ist wirklich schlimm *heul* Früher konnte ich stundenlang für mich shoppen – heute kaufe ich für mich ein Teil im Schaltjahr und wöchentlich fürs Kindlein. Wenn ich ins Shoppingcenter fahre um Feuchttücher aus der Drogerie zu holen (und ja, ich habe mir wirklich wirklich vorgenommen, nur diese verdammten Feuchttücher zu kaufen), habe ich am Ende neue Schuhe und ne’ Jacke fürs Kindlein dabei. Und da denkt man, man spart Geld, indem man einfach nicht mehr zum Shoppen fährt… ähm. Nun ja, ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich bin auch totally addicted by online shopping. *doppelheul*. Die H&M App ist beim Einschlafstillen mein bester Freund und auch sonst habe ich im Browser des MacBooks eine eleeeeend lange Liste mit meinen Lieblingsshops abgespeichert.

Und das aller aller aller schlimmste: ich kann gar nicht aufhören. Ich kaufe und kaufe und kaufe… ich habe jetzt schon eine Komplettausstattung in der Größe 92. Dabei passt das Kindlein perfekt in 80 und wir beginnen erst seit einigen Wochen mit der 86. Und ich überlege nun, so langsam auf die 98 zu gehen und… ihr erratet es: weiter zu shoppen. Beim Spielzeug ist das übrigens leider nicht anders. Angebot? Reduziert? Gutschein? HIER! Und dann gibt es da diese Gutscheine, die mir das Leben noch zusätzlich schwer machen… ich habe beispielsweise auf deals.de zahlreiche wirklich interessante Gutscheine für myToys entdeckt. Man kann ja wirklich an allen Ecken und Kanten sparen, die einem vorher noch gar nicht bekannt waren bzw. die man einfach übersieht. Dann gibt es da versandkostenfrei und hier mal 5 oder 10 Euro Gutscheine. Und was passiert? Shopping Wahn! Ich bin am Allerwertesten.

Dabei kaufen wir ja nicht mal nur neu… ich bin auch guter Kunde von mamikreisel und Co. Ich stöbere stundenlang, während das Kindlein Mittagsschlaf macht oder Papa eine Schicht übernimmt. Ich liebe Flohmärkte und gebrauchtes Spielzeug mit viiiel altem Charme. Doch ich komme aus diesem allgemeinen Wahn nicht heraus. Es gibt hier Klamotten, die hatte das Kind nicht ein einziges Mal an, weil es zu schnell heraus gewachsen ist *hust*… und das finde ich wirklich krass. Nicht angehabt, da zu schnell zu klein. Vielleicht weiß der Papa daher nicht ansatzweise welche Klamotten das Kindlein so hat und trägt. Ich kann trotz Bergen an Kleidung alles in und auswendig. Wenn ich ihm sage er soll doch mal diese eine ganz bestimmte blaue Hose holen, dann schaut er mich an wie ein Auto. “Wasn für ne blaue Hose”…? Und ich frage mich die ganze Zeit, wie ich diese Shoppinglust eindämmen kann? Hat hier jemand Tipps? 😀 Ich lasse mich einfach wahnsinnig schnell verführen, was das angeht.

Ich habe mir überlegt, Euch demnächst mal meine Lieblingsshops zu zeigen… nicht nur welche, bei denen ich shoppe, sondern auch welche bei denen ich einfach nur gerne stöbere und schaue (da es mir oft einfach zu teuer ist :/)… es gibt soooo tolle Klamotten und soooo tolles Spielzeug! Was sind denn so Eure Lieblingsshops für die Kleinsten? Und shoppt ihr lieber on- oder offline? 

Autor

6 comments

  1. Geht mir genauso… wir haben auch schon eine Komplettausstattung in Größe 80/ 86, obwohl sie erst 74 trägt!

    Am meisten kaufen wir wohl bei H&M ein. Ansonsten noch recht ziemlich viel in der DM (pusteblume), manches bei der Eigenmarke von baby-walz und bei Ernstings. Am schönsten finde ich Kinderkleidung von benetton, wobei wir da nur einzelne, sehr schöne Stücke kaufen, da ansonsten zu teuer! Eat Ants und staccato finde ich seit neuestem auch net schlecht 😉 Den Onlineshop von “boden” finde ich toll – nur ist mir das eigentlich auch zu teuer. Super finde ich auch die Sachen von gelati – die gibt es manchmal bei limango billiger 😉

    Das war schon ziemlich viel, oder? Was ich gerne mal ausprobieren möchte, ist der Shop von next …

    1. Woahh… ich glaube die Frage nach den Lieblingsshops war eher kontraproduktiv 😀 Jetzt muss ich gleich mal wieder bei boden nachsehen, was es so Neues gibt… Hilfe!

  2. Hey,
    ich lese schon etwas länger still mit, aber jetzt möchte ich dir einmal etwas schreiben.
    Deine Shoppinglust ist wirklich ein Problem, vor allem wenn du berichtest, dass einige Sachen nie getragen wurden, weil die Kleine so schnell wächst. Dann hast du wahrscheinlich nicht nur die folgenden Größen vorgekauft (was natürlich kein Problem ist 😉 ), sondern auch von jeder Größe etwas zuuuu viel!?
    Ich würde auch liebend gerne viel mehr für meinen kleinen Schatz kaufen. Es gibt einfach echt schöne Dinge und auch Spielzeug! Aber: Wo gibt es das nicht??? Also kann man nie alles haben, auch wenn es noch so schön ist. Und: Das ist gut so!!! Sonst würden alle die gleichen Sachen haben. Zusätzlich gibt es noch die Lieblingssachen,die eh öfter getragen werden.
    Außerdem geht das bestimmt langsam ins Geld!!! Oder? Meiner Meinung nach hat die Kleine bestimmt alles was sie braucht, oder?
    In solchen Fällen, sagt mein Mann immer zu mir: “Brauchst du das auch?” Und wenn ich dann nur den geringsten Zweifel habe, also drüber nachdenken muss, kauf ich es nicht…. auch wenn ich es wahnsinnig gerne hätte, weil es z.B. so süß ist.
    In anderen Fällen kann ich ein klares “Ja” sagen und dann kauf Ichs, egal was er sagt. Aber dann brauch ich es auch!
    Mittlerweile habe ich diesen Satz ständig im Hinterkopf, wenn ich einkaufen gehe. Und: Es hilft!!!!
    Dir noch viel Glück beim eventuellen Verzicht!
    LG Marianne

    1. Hm… ich habe gerade einen ungetragenen Latzrock auf mamikreisel VERkauft 🙂 Es geht auch anders rum. *ich erwähne jetzt nicht, dass im Gegenzug ein riesiges H&M Paket den Weg in unser Haus fand*… *hust*

  3. Na tall, da habe ich gerade deinen Gutscheincodeseite aufgerufen und konnte nicht wiederstehen bei C&A zu shoppen. Ich muss sagen, dass ich mich schon ziemlich zurückhalte mit dem in größeren Größen shoppen. Wir sind bei 86 bzw 92. Da ich ja noch nicht weiß wann der nächste Wachstumsschub kommt shoppe ich die Größen für den Winter und hoffe, dass ich mich damit nicht vollkommen verkalkuliere.
    Aber wer weiß….
    Ich habe allerdings auch festgestellt, dass ich momentan tausend mal lieber für meinen Sohn shoppe als für mich. Ob sich das bald wieder ändert?
    LG

Comments are closed.