Ideen für dunkle Tage

Ich weiß ja nicht, wie es dem Rest der Menschheit geht… aber ich mag diese Jahreszeit nur bedingt. Ich liebe natürlich so Dinge wie Weihnachtsdeko, überall beleuchtetes Zeugs und Häuser, die tollen Düfte, die der Herbst und Winter mit sich bringen. Aber ich stehe so überhaupt nicht auf diese Dunkelheit. Kaum sind wir vom Mittagsschlaf aufgestanden, müssen wir sofort raus, nur um etwas Tageslicht abzubekommen. Gefühlte drei Sekunden später ist es dunkel, stockdunkel. Und man hockt drin. Nix mit Spielplatz, Wiese, Wald und dergleichen. Und so versuchen wir uns irgendwie die Zeit zu vertreiben. Dabei wird Muddi dann hin und wieder kreativ. Und ich dachte ich stelle mal etwas von dem vor, was wir so tagsüber machen.

1. Knete

Vor einigen Monaten interessierte sich das Kindlein nicht die Bohne für Knete. Und nun ist das Zeug plötzlich der absolute Hit. Egal, wo sie eine Dose sieht… sofort will sie da ran und rumpulen. Wir haben dann mit Plätzchenformen ganz viele lustige Sachen ausgestochen. Ansonsten liebt sie es, Abdrücke von Spielzeug in der Knete zu finden. Dafür steckt sie total gerne Strohhalme oder ihre Schleichtiere in die Masse, drückt fest zu und schaut dann, was da so entstanden ist.

Idee_Knete_Collage

2. Nüsse

Nüsse sind hier gerade sowieso überall. Also habe ich irgendwann den Dressingmixer aus dem Schrank geholt, dem Kindlein etliche Nüsse auf ein Tablett gepackt und dann ging es auch schon los. Die Haselnüsse passten super hinein, bei den Walnüssen gab sie – verständlicherweise – bald auf :). Sobald das Plastikteil so schön klapperte, wurde alles wieder heraus geschüttet und von vorne begonnen.

Ideen_Nüsse_Collage_1

Irgendwann habe ich ihr dann gezeigt, wie man Nüsse auf Löffeln balancieren kann. Wollte sie nachmachen, war ja klar :). Ich habe ihr dann einfach verschieden große Löffel in die Hand gedrückt und so probierte sie eifrig drauf los. Gefühlte 3cm lief sie dann, ohne dass eine Nuss vom Löffel fiel.

Ideen_Nüsse_Collage_2

3. Backzeugs

Eines Tages waren Mamas Akkus wieder total leer. Ich war einfach nur müde und ausgelaugt. Und konnte einfach nicht die 3.465.376.398 Duplo Figur irgendwo drauf packen. Und da ist dann auch die Sauberkeit egal. Also habe ich ganz großzügig den Apothekerschrank geöffnet und Herrn Tupper zu einer Party eingeladen. Semmelbrösel, Milchreis und Mehl wollten unbedingt mit uns feiern. Ich habe dann einfache Plastikkisten von Ikea genommen und das Kindlein alles dort hinein schütten lassen. Erst einmal wurde alles angegrabbelt, nur um es anschließend…

Ideen_Backen_Collage_1

…durcheinanderzuwirbeln. Es war toll zu sehen, wie sie die verschiedenen Dinge miteinander mischt und alles im Haus verteilt. Ich brauche ja eigentlich nicht erwähnen, dass ich die Milchreiskörner immer noch überall finde. Da kann ich auch 100 Mal staub saugen, das Zeug legt sich eh in jede kleine Ritze und harrt da vermutlich noch jahrelang aus. Irgendwann wollte das Kindlein dann noch mit Wasser spielen… diese Mehl-Wasser-Mischung ist wahrlich nix für schwache Sauberkeitsnerven.

Ideen_Backen_Collage_2

 4. Bälle fischen

Die Idee entstand irgendwie spontan. Das Kindlein liebt ja momentan sein Bällebad über alles. Es rennt dort bevorzugt hin, wenn es irgendwas machen soll, was es nicht mag. Zum Beispiel die Windel wechseln, Zähne putzen oder so Kram. Also tippelt sie so schnell es geht zu ihrem Zelt und schmeisst sich mit viel Liebe auf die Bälle. Und dann hatte ich eines Tages eine Kelle in der Hand.. und gab sie ihr. Und dann begann das große Bälle fischen. Dann kam schnell eine zweite Kelle ins Spiel und blubb… fischte sie für die nächsten Minuten nur noch Bälle hin und her.

Ideen_Bälle_fischen_Collage

5. Strohhalme

Ja ja… diese Dinger können schon mal scharfkantig sein. Aber bisher is nix passiert… und wenn einem Mal wieder alle Ideen ausgehen oder das Kindlein einfach keinen Bock auf gar nix hat. Dann hole ich verdammt noch mal diese Strohhalme heraus und lasse sie so lange damit spielen wie sie will. Natürlich unter Aufsicht. Ist ja nicht so witzig, wenn das Kindlein mit so nem Teil im Mund durch die Gegend rennt. Auf jeden Fall breitet sie diese Röhrchen mit großer Sorgfalt aus, verteilt sie überall und trötet so gerne hindurch.

Ideen_Strohhalme_Collage

 

Autor