Neulich ergattert…

Kürzlich habe ich ein Buch auf einem Familienflohmarkt ergattert. Es wirkte von außen ganz normal! Ich schwöre! Noch bevor ich es endgültig kaufte, blätterte ich etwas darin und fand diese schöne Abbildung:

Mein_liebstes_Shirt

Ähm… ja… mir ist schon klar, dass man eine Katze auch als Pussy bezeichnen kann. Aber eben auch ganz viele andere.. ähm… Gegenstände? Ich schaute die Verkäuferin ganz verwirrt an und zeigte nur auf das Bild. Sie zuckte mit den Achseln und sagte: nichts! Das ist auch mal eine Verkaufsstrategie. Manchmal frage ich mich wirklich, was den Leuten bei der Gestaltung von Kinderbüchern so im Kopf schwirrt. Ich durfte neben diesem Exemplar nämlich noch ein weiteres Bilderbuch der “schrägen Sorte” abstauben. Das ist allerdings so kurios, dass es einen extra Post verdient. Außerdem ist es aus der DDR – schon allein deswegen musste ich es als gebürtiger Ossi kaufen. *hehe* Habt ihr auch so lustige Sachen zu Hause? Ich frage mich gerade, was ich dem Kindlein erzähle wenn es eines Tages fragt, was denn da bitteschön auf dem T-Shirt steht. Puggy? So heißt die Katze? Habe ich noch weiteren Interpretationsspielraum? Ich sehe zumindest gerade keinen :). Helft mir mal!

Autor

One comment

Comments are closed.