BLW – Baby Led Weaning – Post #3 – aufgeben?

(Werbung da Verlinkung, selbst gekauft) Da mich unsere Nächte ja nach wie vor sehr schlauchen, greife ich als Erstlingsmutter natürlich nach jedem noch so erdenklichen Strohhalm. Und das ist aktuell nun einmal das Essen. Bedeutet: Kind nimmt mit seinen knapp sieben Monaten noch nicht wirklich die großen Mengen auf. Also habe ich zwischenzeitlich doch mit Brei angefangen. Warum? Immer mit der Hoffnung im Hinterkopf, dass es vielleicht eine Besserung der Nächte gibt.

Baby_led_weaning_Monat6_Collage_1

Der Brei war und ist jedoch die reinste Katastrophe. Sie macht den Mund nicht auf und zieht es nur langsam vom Löffel. Außerdem will sie sich selbst füttern. Ich gebe ihr also den Löffel in die Hand und sie steckt ihn sich brav in den Mund. Das klappt ganz gut und wir sind sehr stolz auf unser Äffchen, dass sie das so toll macht!

Trotzdem: Das mit dem Brei war ein einziger Krampf. Ständig diese Kocherei und das Pürieren… ich war völlig entnervt. Außerdem dachte ich immer Brei sei eine saubere Sache. Pustekuchen, das Kind sah danach noch schlimmer aus, als nach einem BLW Versuch. Also geben wir hier höchstens mal ein bisschen gequetschte Banane, ansonsten ist Brei out! Sie hasst es einfach :D. Ich dachte schon es läge vielleicht an der Konsistenz… Habe ich aus lauter Verzweiflung so ein Möhren Alete Gläschen gekauft, wo ja fast alles tot püriert ist. Irre ich mich da, oder riecht der Inhalt ganz ganz ganz komisch? Ich habe ja nun schon öfter Möhrenbrei selbst gemacht, aber mir lief echt ein Schauer über den Rücken, als ich das Zeug gerochen habe. Bäh! Probiert haben wir es trotzdem, ätzend fand sie es immer noch!

Und so haben wir das ganze Breigemache und Gekoche aufgegeben und sind komplett zurück zum Baby Led Weaning. Und was soll ich sagen? Seit einigen Tagen funktioniert es wirklich viel viel besser! Morgens bekommt sie Bötchen mit Wasser, Mittags alles mögliche und Abends oft ein kleines Stückchen Brot mit etwas Obstmuß drauf. Und sie schluckt das Essen richtig gut! Vorher wird alles kräftig eingespeichelt und mit der Kauleiste “püriert”! Sie hat so einen Spaß daran, uns geht wirklich das Herzchen auf. Und so langsam kann ich auch sagen, dass das Prinzip endlich bei uns ankommt: mitkochen, mitessen! Alles was ich ihr zum Mittag mache, esse ich auch automatisch selbst. Es klappt wunderbar, ich schmeiße so gut wie nichts weg und mache mir auch gleich etwas zum essen. Es ist herrlich! Honigmelone liebt sie übrigens sehr!

Was verpasst?
BLW – Baby Led Weaning – Post #1 – der erste Versuch
BLW – Baby Led Weaning – Post #2 – es geht weiter!
BLW – Baby Led Weaning – Post #3 – aufgeben?

Was ist Baby Led Weaning?
Grundlagenbuch hier!

Autor

3 comments

  1. ich mag solche Erfahrungsberichte! bin ja mal gespannt wie das bei uns so wird, wenns soweit ist. Ich finde übrigens auch, dass der Inhalt der Babygläschen merkwürdig riecht. Geht halt nix über selbstgemacht!
    Liebe Grüße
    Ps: ich mag auch gern Honigmelone 😉 die sind aber auch lecker!

  2. Spannend, wie unterschiedlich (und eigensinnig) Kinder doch sein können. Mein kleiner Neffe isst mit 7 Monaten alles, vorausgesetzt, es ist püriert. BLW hat er total verweigert, “kauen” ist ihm offenbar zu mühsam. Umgekehrt hat die kleine Tochter einer Freundin ab 5 Monaten nur das gegessen, was Mama auch auf dem Teller hatte (Brei ging nur, wenn es den auch für die ganze Familie gab), dabei haben sich die Eltern vorher über BLW noch gar keine Gedanken gemacht. Ich bin gespannt, wie BLW bei uns klappen wird…
    Und ja, Fertigbrei aus dem Gläschen schmeckt teilweise wirklich ganz furchtbar!

    LG, Julia

  3. Gläschen riechen wirklich sehr komisch, obei es ein bisschen auf die MArke ankommt. Die von Alnatura riechen etwas besser als Hipp. Karotte riecht aber immer eklig.
    Honigmelone muss ich mal versuchen! B. mag fast kein Obst, nur Mango und Banane.
    Mit dem mitkochen, mitessen tu ich mir noch ein bisschen scher, er bekommt öfter mal eine Extrawurst. Was aber nicht mehr so aufwändig ist, seit wir den Dünsteinsatz haben.
    Liebe Grüße!

Comments are closed.